Mit welchem Brennstoff heizen Sie bisher?
Wie wollen Sie zukünftig heizen?
Möchten Sie Heizung/Warmwasser mit Solar unterstützen?
Für welchen Gebäudetyp benötigen Sie eine neue Heizung?
Baujahr des Gebäudes.
Wie groß ist die zu beheizende Wohnfläche?
Wie viele Personen leben im Haushalt?
Wird Trinkwasser mit der Heizung erwärmt?
Wie werden Ihre Räume beheizt?
Wann soll die neue Heizung installiert werden?
Wo befindet sich Ihre Immobilie?
Ihre Daten
Danke!
Ihre Anfrage wurde Übermittelt
“Die Firma Kaiser hat uns bei der Renovierung unseres Ferienhauses und beim Bau unseres Wohnhauses begleitet und wir können Philipp Kaiser und seine Mannschaft sehr empfehlen. Die Arbeiten wurden zuverlässig, kompetent und mit Freude durchgeführt. Auch in Notsituationen am Wochenende erhielten unsere Feriengäste und wir schnelle und akkurate Hilfe und Unterstützung. Alles in allem ein absolut gutes, vertrauenswürdiges Unternehmen.”
Kunde, Koschinka
PASST EINE PELLETHEIZUNG IN JEDES HAUS?

Die Heizungsanlage mit dazugehörigem Pufferspeicher muss Platz finden und der Lagerraum für die Pellets. Bei Objekten, die bisher über eine Ölheizung betrieben wurden, ist in der Regel der Einbau einer Pelletheizung problemlos möglich. In allen Fällen bieten wir eine individuelle Beratung und Planung, sollte beispielsweise im Haus kein Platz sein, kann die Anlage auch in einem Nebengebäude installiert werden.

WARUM MUSS ICH MEINE HEIZUNG JÄHRLICH WARTEN LASSEN?

Bei einer Heizungswartung wird Ihre Anlage und alle Anlagenkomponenten auf ordnungsgemäße Funktion geprüft. Zudem wird der Wärmetauscher gereinigt und Verschließteile nach Bedarf ausgetauscht. Durch die Reinigung des Wärmetauschers wird die Wärmeübertragung erheblich verbessert, so dass die Wärmeübertragung ungehindert und effizient ablaufen kann. Dadurch wird Ihr Brennstoff optimal genutzt und weniger Wärme geht über den Schornstein verloren.

Die Überprüfung und Einstellung aller Parameter, sowie der Austausch der notwendigen Ersatzteile bietet Ihnen die Sicherheit für einen störungsfreien und zuverlässigen Betrieb Ihrer Anlage.

KANN EINE WALLBOX AN MEINEM ZÄHLERSCHRANK PROBLEMLOS ANGESCHLOSSEN WERDEN?

Vor Installation einer Wallbox wird, von uns auch die Zähleranlage in Augenschein genommen. Diese muss auf dem aktuellen Stand sein und speziell sicherheitstechnische Voraussetzungen erfüllen. Sollte bereits ein Blechschrank mit Tür vorhanden sein, kann in vielen Fällen die notwendige Technik nachgerüstet werden. Sollten Sie noch eine offene Zählertafel haben führt an der fachgerechten Modernisierung kein Weg dran vorbei. Mit einer neuen Zähleranlage haben Sie zudem deutlich mehr Sicherheit und Komfort, daher sollte eine Modernisierung auch unabhängig von der Installation einer Wallbox in Betracht gezogen werden.

WAS IST DER HYDRAULISCHE ABGLEICH?

Der hydraulische Abgleich ist eine Optimierung Ihrer Heizungsanlage und für viele Fördermaßnahmen Voraussetzung. Auch als eigenständige Maßnahme ist der hydraulische Abgleich förderfähig. Bei nicht hydraulisch abgeglichenen Anlagen wird meist der Heizkörper, der am dichtesten an der Heizungsanlage liegt als erstes warm und am wärmsten, der Heizkörper der am entferntesten liegt wird später und weniger warm. Um Abhilfe zu schaffen, schalten Sie die Umwälzpumpe in eine höhere Stufe und Sie erhöhen die Vorlauftemperatur, denn der entfernte Heizkörper soll auch schnell die gewünschte Temperatur erreichen.  Für den hydraulischen Abgleich berechnen mit unserer Software wir für jeden Raum in Ihrem Objekt die benötigte Wärmeenergie. Diese wird dann am Thermostatventil des Heizkörpers (oder der Heizkörper) voreingestellt, hierbei werden zudem Lage des Heizkörpers im Rohrsystem und Entfernung zur Heizung berücksichtigt. Im Ergebnis werden Ihre Heizkörper zeitlich gleichmäßig erwärmt und auch von der Temperatur her gleichmäßig warm. Hierdurch benötigen Sie weniger Pumpenenergie und können die Vorlauftemperatur absenken. Dies wirkt sich positiv auf den Brennwertbetrieb Ihrer Anlage aus.

Page created in 0.096926 seconds.